Gemeindebesuch des Landtagskandidaten

Unterwegs


Drei mit dem Blick für das Wesentliche: Hans-Peter Storz, Ortsvereinsvorsitzender Klaus Eisenhardt, Landtagskandidat Gerhard Winkler, Bürgermeister

Zum Antrittsbesuch auf dem Dunninger Rathaus traf sich Landtagskandidat Klaus Eisenhardt zusammen mit einer kleinen Delegation des Ortsvereins mit Bürgermeister Gerhard Winkler. Beeindruckt zeigte sich der Kandidat von den Bemühungen der Gemeinde, zentrale Felder der Zukunft frühzeitig anzugehen.

In Sachen CO2-Reduktion war Dunningen mit seiner Holzhackschnitzel-Anlage und dem zugehörigen Nahwärmesystem einer der Pioniere im Land. Weitere Maßnahmen wie Blockheizkraftwerke, PV-Anlagen, die Windräder auf der Gemarkung und die gemeindliche Beteiligung an der Biogasanlage in Seedorf komplettieren das Bild einer zukunftsorientierten Energiepolitik.
Auch auf den demografischen Wandel reagierte die Gemeinde als eine der ersten: "Haus Veronika" und das "Haus am Adlerbrunnen" tragen dem zunehmenden Anteil älterer Menschen Rechnung. Mit der U3 Kinderbetreuung in den Kindergärten in allen drei Ortsteilen trägt die Gemeinde ihren Teil dazu bei, angesichts niedriger Geburtenraten Familie und Beruf vereinbar zu machen

 
 

Besucher

Besucher:591741
Heute:27
Online:1
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 591741 -