Nikolausnachmittag 2016

 

Gemütliche Stunden in der Vorweihnachtszeit

Volles Haus beim Nikolausnachmittag des SPD-Ortvereins

Bis auf den letzen Platz besetzt war die Cafeteria des „Hauses am Adlerbrunnen“ beim Nikolausnachmittag des SPD-Ortsvereins für die Seniorinnen und Senioren der Gemeinde. Neben den Bewohnern des Hauses, den Gästen von der Tagespflege und vom Pflegeheim Haus St. Veronika, konnte der SPD-Vorsitzende Hans-Peter Storz eine große Zahl  älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Dunningen und Lackendorf  begrüßen. Auch Pfarrer Hermann Barth und Joseph Reichert vom „Frohen Alter“ hatten es sich nicht nehmen lassen, mit den Besuchern einige besinnliche und unterhaltsame Stunden zu verbringen.

Zur Unterhaltung der Generation ihrer Großeltern präsentierte ein Quartett junger Streicherinnen und Streicher von den String Club Players der Musikschule zunächst einen festlichen Marsch von Georg Friedrich Händel. Bei den anschließend von Ines Hezel, Soley Feder, Simon Frey und Salome Mauch vorgetragenen  weihnachtlichen Melodien stimmte das begeisterte Publikum spontan mit ein und sang die bekannten Weisen mit.

Auch Pfarrer Hermann Barth richtete einige besinnliche Worte an die vielen Besucher im „Adlerbrunnen“  und mahnte mit dem Lied „“Macht hoch die Tür“ die Gäste daran, nicht nur in der Adventszeit die Türen ihrer Herzen weit zu öffnen.  Nicht ganz so ernst, eher unterhaltsam und gestaltete der Vorsitzende des SPD-Kreisverbands, Torsten Stumpf seinen Gruß an die Dunninger. Seine Geschichte vom Frieder und seiner Oma, in welcher der kleine Junge schon befürchtet hatte, der Nikolaus habe ihn vergessen, brachte die anwesenden Omas und Opas zu vergnügtem Schmunzeln.

Nostalgische Saiten schlug Martin Arnegger mit Peter Roseggers Geschichte „Erste Weihnachten in der Waldheimat“ an, bevor dann der heilige Nikolaus (Friedrich Haag), begleitet von Knecht Ruprecht (Berthold Kammerer) die gesellige Runde besuchte und seine Gaben verteilte.

Verbunden und umrahmt wurden die verschiedenen Beiträge durch den Alleinunterhalter Werner Schmid, der den vielen besinnlichen Momenten durch seine Musik von volkstümlich bis modern, von Schlager bis zur Polka Fröhlichkeit und Lebensfreude zur Seite stellte.

Nach einem gemeinsamen Abendessen leitete dann eine Abordnung der Jugendkapelle des Musikvereins  mit ihrem gelungenen Auftritt mit ruhigen und feierlichen Weihnachtsliedern das Ende eines gelungenen Nikolaus-Nachmittags ein.

 

 

 

 
 

Besucher

Besucher:628313
Heute:59
Online:1
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 628313 -